Workshop „Wilde Hausapotheke“

Wer meint es gibt bei Kopfschmerzen oder Durchfall nur den Griff zur chemischen Keule, der irrt gewaltig.
Für viele kleine Zipperlein gibt es in der Natur eine schnelle und gesunde Alternative gegenüber der chemisch hergestellten Arzneimittel. Wer weiß heute noch, dass Aspirin einst aus der natürlich in der Weidenrinde vorkommenden Salicin hergestellt wurde? Da kennt man schon eher die Verwendung von Spitzwegerich als Hustensirup oder -saft.

Wir werden gemeinsam eine kleine natürliche Hausapotheke herstellen, welche bei kleineren Krankheiten, wie Kopfschmerzen, Husten, Erkältungen, Durchfall und Hautkrankheiten helfen kann.

Workshopdauer...? :
Zwei jeweils einzeln buchbare Wochenend-Einheiten im Frühjahr und Sommer
Ausbildungsdauer: Sa. 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr /// So. 09.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr
Übernachtung im Zelt auf dem Gelände möglich. Eine Liste mit günstigen Pensionen in der Nähe ist auf Wunsch verfügbar!

Diese Weiterbildung richtet sich an...? :
Alle die sich für eine alternative Heilmethode bei leichten Erkrankungen interessieren und somit öfter auf den Einsatz künstlicher Heilmittel verzichten möchten.

Unsere Ziele bei diesem Workshop...? :
Botanisches Wissen vermitteln um Pflanzen sicher erkennen zu können
Herstellung von Tinkturen, Salben, und Cremes
Herstellung von Gesundheitstees und/ oder Würzmischungen
Sammelbestimmungen und gesetzl. Vorschriften darstellen
Zusammenstellung einer kleinen Hausapotheke "Notkoffer"

Anmeldung...? :
Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular auf unserer Internetseite

Beginn/Ende: Sa 09.00 Uhr / So ca. 15.00 Uhr
Preis: 380,- EUR / Person ab Veranstaltungsort

In der Kursgebühr inbegriffen sind sämtliche Unterlagen, Materialien (Gläser u.ä.) und ein Bestimmungsbuch.